Business Mentoring - Maren Ehlers - Expertin für Finanzen und Wachstum

Team-Aufbau – von Beginn an richtig

Maren Ehlers - Expertin für Business & Finanzen

Maren Ehlers

Hallo, ich heiße Maren! Meine Mission ist es, dich auf dem Weg zu deinem erfolgreichen Business zu begleiten und zu unterstützen. In meinem Blog findest du spannende und wertvolle Inhalte zu den Themen Gründung, Business-Aufbau, Wachstum & Finanzen.

Kategorie: Existenzgründung

Team-Aufbau – eine deiner wichtigen Aufgaben.

Die Suche nach neuen Mitarbeiter:innen, deren Einarbeitung und Integration ist eine deiner wichtigen Unternehmer:innenaufgaben. Packe auch dieses Thema mit Plan und Struktur an. Nimm dir ausreichend Zeit und schenke dem Prozess die notwendige Aufmerksamkeit. Dann hast du die besten Chancen, wirklich zu dir und deinem Unternehmen passende Teammitglieder zu gewinnen und diese auch zu halten.

Der Aufbau eines nachhaltig stabilen Teams beginnt bereits bei der Stellenausschreibung.

Mit dem Thema Team-Aufbau beschäftigst du dich am besten so früh wie möglich. Wenn du längst vor lauter Arbeit und Terminen nicht mehr weißt, wo vorn und hinten ist, fehlt dir womöglich die notwendige Zeit.

Was heißt, so früh wie möglich?

Am besten mit deiner Gründung. Auf alle Fälle aber in dem Moment, in dem dir klar ist, dass du gerne Mitarbeiter:innen beschäftigen möchtest.  

Denn, um Aufgaben an eine dritte Person abgeben zu können, musst du deine Organisation gut kennen. Du musst wissen, wie die Prozesse und die dazugehörenden Arbeitsabläufe in den verschiedenen Bereichen deines Unternehmens aussehen. Ebenso ist es wichtig zu definieren, in welchen Prozessen mit welchen Tools gearbeitet wird. Idealerweise hältst du dies alles schriftlich in Checklisten fest.

Wenn du diese Basis geschaffen hast, bist du in der Lage in deiner Stellenausschreibung klar zu formulieren, welche Voraussetzungen, Fähigkeiten und Kompetenzen das neue Teammitglied mitbringen muss, um den Aufgaben gewachsen zu sein.

Vergiss beim Schreiben der Stellenanzeige nicht: Genauso wie du am angenehmsten mit Kund:innen zusammenarbeitest, deren Werte deinen ähnlich sind, ist es mit Mitarbeiter:innen. Überlege dir, welche Werte du in den Text der Stellenausschreibung miteinfließen lässt. Dadurch fühlen sich gleich die Menschen davon angesprochen, die gut zu dir und deinem Unternehmen passen.

Hast du dich für deine:n neue:n Mitarbeiter:in entschieden, ist die Einarbeitung gar nicht mehr schwer. Hier helfen dir nun die Checklisten zu den Prozessen und Tools, an denen sich das neue Teammitglied gerade nach der ersten Einarbeitungszeit gut orientieren kann. 

et|icon_lightbulb_alt|

Lass dir keine Tipps und Infos mehr zu den Themen Gründung, Aufbau, Wachstum & Finanzen entgehen!

Halten wir fest

Die wichtigen Schritte zum Aufbau eines stabilen Teams:

  • Kenne deine Unternehmensbereiche, die Prozesse, Aufgaben und Tools
  • Lege Checklisten für die einzelnen Bereiche und ihre Aufgaben an
  • Beschreibe in der Stellenanzeige die Kompetenzen, die dein:e neue:r Mitarbeiter:in mitbringen soll
  • Formuliere deinen Anzeigentext so, dass sich die zu dir und deinem Unternehmen passenden Menschen angesprochen fühlen
  • Nutze für die Einarbeitung deine Checklisten und gib diese auch deinem neuen Teammitglied an die Hand

Beschäftigst du bereits Mitarbeiter:innen? Dann kann die Aufgabe der Einarbeitung und Integration ins Team und in das Unternehmen auch von einem vorhandenen Teammitglied übernommen werden.

Personalbegleitung – deine Aufgabe

Auch wenn die Einarbeitung und Integration deines neuen Teammitglieds reibungslos verlaufen sind, deine Aufgabe als Führungsperson ist eine andauernde.

In der Regel braucht es für die dauerhafte Zufriedenheit und Motivation von Mitarbeiter:innen mehr als einen schönen Arbeitsplatz, einen interessanten Jobtitel und ein ansprechendes Gehalt. Verlass dich nicht darauf, dass deine Mitarbeiter:innen immer glücklich und zufrieden sein werden. Es ist nicht unbedingt sicher, dass sie sich schon melden werden, wenn etwas nicht stimmt oder sie unzufrieden sind.

Der regelmäßigen Kontakt und Austausch mit deinem Team ist immens wichtig. Hier helfen regelmäßige Mitarbeiter:innengespräche und Teammeetings. Zum einen schenkst du deinen Angestellten damit Aufmerksamkeit und Wertschätzung. Zum anderen gibst du ihnen und dir selbst die Chance, Veränderungsprozesse gemeinsam zu gestalten. Deine Mitarbeiter:innen sollten die Möglichkeit haben, sich mit dir und deinem Unternehmen weiterentwickeln zu können.

Fazit

Wenn du nicht für immer als Soloselbstständige:r unterwegs sein möchtest, solltest du dir frühzeitig Gedanken machen, wie du Aufgaben abgeben kannst.

Zunächst kannst du mit Dienstleister:innen oder mit Freelancern zusammenarbeiten. Wächst dein Unternehmen Stück für Stück, wirst du mindestens einen Teil der Aufgaben an eigene Mitarbeiter:innen abgeben wollen.

Es hilft, wenn du diesen Schritt vorbereitest. Sei dir am besten von Beginn an über die Struktur deines Unternehmens und die Prozesse im Klaren.

Deine Aufgaben als Führungsperson bringen viel Verantwortung mit sich. Dir über deine Führungsqualitäten bewusst zu sein, ist dabei wichtig.

Bist du dir über die Strukturen und einzelnen Prozesse in deinem Business im Klaren? Oft hilft der Blick einer außenstehenden Person, mehr Klarheit über die eigene Organisation zu bekommen.

Buche dir dein kostenfreies Erstgespräch mit mir. Ich freue mich, dich kennenzulernen.