Business Mentoring - Maren Ehlers - Expertin für Finanzen und Wachstum

Tipps zur Branchen- und Markt-Analyse

Maren Ehlers - Expertin für Business & Finanzen

Maren Ehlers

Hallo, ich heiße Maren! Meine Mission ist es, Gründer:innen, Selbstständige und Unternehmer:innen auf dem Weg zu ihrem nachhaltig erfolgreichen Business zu begleiten und zu unterstützen. Auf meinem Blog findest du spannende und wertvolle Inhalte zu den Themen Business-Aufbau, Wachstum & Finanzen.

Kategorie: Existenzgründung | Unternehmertum

Deine Branche, dein Markt.

Darum ist die Marktanalyse wichtig.

Nicht nur zum Start in die Selbstständigkeit ist es sinnvoll, dass du dich intensiv mit deiner Branche und dem Markt auseinandersetzt. Es wäre unklug, dich nicht mit dem aktuellen Stand, der Entwicklung in den letzten Jahren – gerade auch während der Corona-Pandemie – und den Zukunftsprognosen deiner Branche zu beschäftigen. Du entwickelst so ein noch viel besseres Gefühl für die Chancen und Risiken (Beitrag zur  SWOT-Analyse) deiner Geschäftsidee. Darüber hinaus ist es immer gut, wenn du weißt, wer auf deinem Feld die Mitspieler sind. Umso besser bist du für den erfolgreichen Start und das nachhaltige Wachstum deines Unternehmens gerüstet.

Die Märkte verändern sich ständig und damit die Wünsche der Verbraucher:innen, also die deiner Zielkund:innen. Damit du im Laufe deines Unternehmer:innnen-Daseins nicht den Anschluss verlierst, beschäftigst du dich am besten immer wieder mit deiner Branche und deinem Markt.

Hinweis: Möchtest du Fremdkapital bei Banken beantragen oder Investor:innen gewinnen, ist die Branchen- und Markt-Analyse ein sehr wichtiger Teil deines Businessplans bzw. deines Pitch.

 

Wie unterscheiden sich Branche und Markt

Mit Branche ist der Wirtschaftsbereich gemeint, in dem du deine Angebote oder Produkte verkaufst. Bist du beispielsweise als selbstständige:r Florist:in tätig und hast einen Laden, gehörst du zur Einzelhandels-Branche. Bietest du deine Waren auch online an, ist auch der Bereich Online-Handel für dich relevant.

Das heißt, bei einer Branchenanalyse interessieren dich zunächst die Zahlen, Daten und Fakten aus dem Bereich des Einzel- und Online-Handels im Allgemeinen.

Mit Markt ist der Bereich gemeint, in dem die Produkte und Dienstleistungen direkt verkauft werden. Es gibt zum Beispiel den Markt für Konsumgüter und Dienstleistungen. Verkaufst du Blumensträuße und Gestecke, gehörst du dem Konsumgütermarkt an.

Bei der Marktanalyse setzt du dich außerdem mit Blumengeschäften sowie anderen Läden, in denen auch Blumen und Floristik-Artikel verkauft werden, auseinander. Ebenso mit den Online-Händler:innen in diesem Bereich.

Im nächsten Schritt setzt du dich mit den Blumengeschäften an deinem Standort auseinander. Damit wären wir dann schon bei der Wettbewerbsanalyse, um die es in einem anderen Beitrag gehen soll.

 

Wünschst du dir ein Gegenüber mit Erfahrung und Know-how? Lass uns gemeinsam herausfinden, wie ich dich und dein Business unterstützen kann.

Dein Zielmarkt

Beim Erarbeiten der Zielmarktanalyse verwende ich auch gerne das Bild einer Pizza. Es geht darum herauszufinden wie groß dein Stück Pizza sein kann, wenn man davon ausgeht, dass die ganze Pizza den gesamten Markt darstellt.

Da du bei der Marktanalyse auch feststellen möchtest, wie hoch das Marktvolumen ist, ist die für dich relevante Zielgruppe für deine Betrachtung wichtig. Deutschland hat ca. 83 Millionen Einwohner:innen. Du beantwortest für dich und dein Business die Frage, wie viele davon potenzielle Kund:innen für dich sind. Darauf aufbauend kannst du dein Umsatzpotenzial feststellen, also wieviel Umsatz du mit deiner Zielgruppe erreichen kannst.

 

Markteintrittsbarrieren 

Zuletzt klärst du, ob es sogenannte Markteintrittsbarrieren für dich und dein Business gibt. Damit sind alle Hürden gemeint, die du überwinden musst, um in deinem Zielmarkt erfolgreich zu sein. Das können politische oder rechtliche Rahmenbedingungen sein, die du beachten musst. Das können genauso ökologische oder vertriebliche Barrieren sein. Für die meisten Gründer:innen besteht die größte Markteintrittsbarriere zunächst darin, am Markt bekannt zu werden.

Fazit

Als Gründer:in und Unternehmer:in kannst du mit der Marktanalyse das Potenzial deiner Business-Idee oder deines Produkts am Markt einschätzen. Du kannst auch deine Zielgruppe kennenlernen und ermitteln, welche Absatzmöglichkeiten du in diesem Markt hast.

Die ausführliche Analyse ermöglicht dir außerdem, dich und dein Unternehmen zu positionieren und langfristig erfolgreich zu wachsen. Beachte jedoch, dass es sich bei der Analyse immer um eine zeitpunktbezogene Betrachtung handelt. Der Markt entwickelt sich stetig weiter, sodass du in regelmäßigen Abständen die Analyse wiederholen solltest. So kannst du Chancen und Risiken deines Unternehmens frühzeitig erkennen und passende Maßnahmen einleiten.

et|icon_lightbulb_alt|

Lass dir keine Tipps und Infos mehr zu den Themen Business-Aufbau, Wachstum & Finanzen entgehen!